fbpx
Direktkontakt

Online Marketing

Online Marketing

Jeder kennt bestimmt eine oder einen, oder jeder kennt sicherlich ein Unternehmen, welches eine oder einen Online Marketing Manager*in sucht. Doch worum geht es im Online Marketing überhaupt?

Was ist Online Marketing?

Online Marketing umfasst die Umsetzung der Marketing-Maßnahmen für ein Unternehmen, eine Marke oder eine Dienstleistung in Online-Medien. Dabei sind Online-Shops ein wichtiger Vertriebskanal für Unternehmen. Per Online-Werbung, Content-Marketing, E-Mail, App, SEO oder SEA wird auf die neuen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam gemacht.

Was sind typisch digitale Vermarktungskanäle

  1. Die Website ist das Herzstück des Online Marketings. Der dazugehörige Online-Shop kann direkt Produkte verkaufen. Aber auch Landingpages mit Kontaktformularen dienen der Leadgenerierung, um später daraus Kunden zu gewinnen.
  2. Display-Advertising: Reicht der Traffic über SEO oder direkte Aufrufe noch nicht auf, können Werbebanner auf die Produkte aufmerksam machen.
  3. Native-Advertising: Auf Premium-Plattformen können Artikel lanciert werden. Diese erreichen im besten Fall Millionen von Lesern. Die Stärke des Publishers stärkt häufig die Marke des Auftraggebers der nativen Artikel.
  4. E-Mail: Die E-Mail ist wegen der DSGVO-Debatten etwas in Vergessenheit geraten. Allerdings ist der Kanal nach wie vor ein vertriebsstarker Kanal, der gut verkauft.
  5. Suchmaschinen-Werbung und -Optimierung (SEA + SEO): Alles User fragen heutzutage Google. Um bei der Suche sichtbar zu werden, können Online-Marketing-Manager bei Google & Co Suchanzeigen (Bing-Ads, Adwords, ….) schalten oder die Webseite so durch SEO-Maßnahmen optimieren, dass die Webseite auch bei Suchanfragen organisch gut rankt. Hier spielt guter Content eine wichtige Rolle.
  6. Affiliate-Marketing: Affiliate-Marketing ist durch das wachsende Influencer-Marketing ebenfalls etwas in die Vergessenheit geraten. Die Affiliates sind wie heutzutage die Influencer Vertriebspartner für das Unternehmen. Sie platzieren auf ihren eigenen Webseiten Links zum Shop oder zur Webseite des Unternehmens. Dafür zahlen die Unternehmen bei z.B. Verkäufen Provision.
  7. Influencer Marketing: Durch die Social Media wuchs auch die Macht der Influencer. Sie können sehr gut Content kreieren. Ihre Follower lieben sie genau dafür. Stellen sie Produkte oder Unternehmen vor, kann das Bekanntheit, aber auch Nachfrage bewirken.
  8. Social Media Marketing: Die letzten Jahre haben gezeigt, wie wichtig Facebook, Twitter, TikTok und Instagram für das Online Marketing sind. Sie lassen sich hervorragend für die Zielgruppen-Ansprache nutzen. Jedoch darf der Aufwand hinter gutem Social Media Marketing nicht unterschätzt werden.

Allen diesen Kanälen liegt eine Online-Strategie zu Grunde.

Vorteile des Online Marketing

Durch die Digitalisierung und die vielen Spuren, die User hinterlassen, lassen sich Zielgruppen sehr gut Targeting und das messbar und nachvollziehbar. Hierfür gibt es eine Vielzahl von KPIs. D.h. der Manager kann sehr genau sagen, was die Kampagne bewirkt hat und was sie gekostet hat. Jedoch ist die Konkurrenz hoch und Konkurrenz kann die Preise in die Höhe treiben. Es ist jedoch ein Kanal, der sich wie kein anderer skalieren lässt.

Als eine der führenden Content-Marketing-Agenturen stecken wir unser Herzblut in die Bereiche Online, Content, Social Media, Native-Advertising, SEO, SEA und Content-Vermarktung. Mit individuellen Lösungen machen wir unsere Kunden glücklich und steigern ihre Sichtbarkeit und Nachfrage für ihre Produkte nachhaltig.

Alle Neuigkeiten zum Thema Online Marketing folgen:

„Wir sind im Lockdown“ – just als im vergangenen Jahr das jährliche Kick-off-Meeting mit einem renommierten Content-Vermarkter – einem langjährigen, sehr erfolgreichen Kunden – anstand, machte uns der Beginn der Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Das Treffen, bei dem

Sie möchten mehr Sichtbarkeit, mehr Kunden, mehr Umsatz?