Direktkontakt
Digitales Storytelleing: 7 Tipps f√ľr authentische Geschichten und deinen Erfolg

Mit echten Geschichten √ľberzeugen: 7 Tipps f√ľr digitales Storytelling

Digitales Storytelling ist mehr als nur die Verbreitung von Informationen. Es ist eine Kunst, die Marketing-Experten beherrschen sollten, um ihre Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern. Denn gute Geschichten schaffen Emotionen, Vertrauen und Loyalität. Doch wie erzählt man spannende und authentische Geschichten in der digitalen Welt? Hier sind 7 Tipps, die dir helfen, dein digitales Storytelling zu verbessern und gekonnt einzusetzen.

Tipp 1: Kenne deine Zielgruppe und ihre Bed√ľrfnisse

Bevor du eine Geschichte erz√§hlst, musst du wissen, f√ľr wen du sie erz√§hlst. Wer ist deine Zielgruppe? Was interessiert sie? Was sind ihre Probleme und Herausforderungen? Was sind ihre Ziele und W√ľnsche? Um dies herauszufinden, kannst du zum Beispiel Persona-Erstellung oder Customer Journey Mapping verwenden. Diese Methoden helfen dir, deine Zielgruppe besser zu verstehen und ihre Bed√ľrfnisse zu erf√ľllen. Nur, wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du deine Geschichte auf sie zuschneiden und sie pers√∂nlicher und relevanter machen. Du kannst auch einen passenden Ton und Stil w√§hlen, der zu deiner Zielgruppe passt. Zum Beispiel kannst du dich f√ľr ein Du oder ein Sie entscheiden, je nachdem, wie nah du deiner Zielgruppe sein m√∂chtest und wie sie tickt.

Tipp 2: Wähle das passende Format und die passende Plattform und vermittle deine Geschichte optimal durch digitales Storytelling

Nicht jede Geschichte eignet sich f√ľr jedes Format oder jede Plattform. Je nachdem, was du erz√§hlen m√∂chtest, kannst du verschiedene Formate und Plattformen nutzen, um deine Geschichte zu pr√§sentieren. Du kannst mit Formaten wie¬† Videos, einen Podcasts, Blogbeitr√§gen oder Social-Media-Posts arbeiten. Jedes dieser Formate hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Ein Video ist sehr visuell und emotional, aber auch aufwendiger zu produzieren. Ein Podcast ist hingegen sehr pers√∂nlich und interaktiv, aber auch weniger ansprechend f√ľr visuelle Lerner. Du solltest also das Format w√§hlen, das am besten zu deiner Geschichte passt und deine Botschaft am besten vermittelt.

Wihtig ist außerdem, dass solltest du die Plattform wählst, die am besten zu deiner Zielgruppe passt. Wo hält sich deine Zielgruppe am meisten auf? Welche Plattformen nutzt sie am liebsten? Welche Plattformen passen zu deinem Thema und deinem Format? Du solltest deine Geschichte dort erzählen, wo deine Zielgruppe sie am ehesten findet und konsumiert.

Tipp 3: Erzähle eine emotionale und authentische Geschichte

Der wichtigste Faktor f√ľr eine gute Geschichte ist die Emotion. Menschen lieben Geschichten, die sie ber√ľhren, bewegen und inspirieren. Wenn du eine emotionale Geschichte erz√§hlst, schaffst du eine Verbindung zu deiner Zielgruppe und weckst ihr Interesse. Der Schl√ľssel liegt hier in der Authentizit√§t. Das bedeutet, dass du ehrlich, transparent und glaubw√ľrdig bist. Du solltest deine eigene Stimme, Pers√∂nlichkeit und Meinung zeigen. Du solltest auch deine eigene Erfahrung, dein Wissen und deine Leidenschaft einbringen. Zeige deine Geschichte mit konkreten Beispielen, Fakten und Zahlen verwendest, und sorge so f√ľr mehr Glaubw√ľrdigkeit. Wichtig sind vor allem Bilder, Videos, Grafiken oder andere visuelle Elemente, um deine Geschichte zu illustrieren. Versuche deine Geschichte unterhaltsam zu vermitteln und arbeite mit Spannung, Humor, √úberraschung oder andere dramaturgische Elemente. User lieben Interaktionen: Beziehe deine Zielgruppe ein, indem du Fragen stellst, Feedback einholst oder zum Handeln aufrufst.

Beispiel f√ľr digitales Storytelling in einem Instaram-Account

Tipp 4: Nutze die Kraft des Storytellings, um deine Marke zu stärken

Digitales Storytelling ist nicht nur eine M√∂glichkeit, deine Zielgruppe zu informieren und zu unterhalten, sondern auch eine M√∂glichkeit, deine Marke zu st√§rken. Wenn du eine Geschichte erz√§hlst, vermittelst du nicht nur eine Botschaft, sondern auch einen Eindruck von deiner Marke. Achte daher darauf, dass deine Geschichte zu deiner Marke passt und deine Markenwerte, deine Markenpers√∂nlichkeit und deine Markenbotschaft widerspiegelt. Entwickle deine eigene Markenstory, die dein Label von anderen unterscheidet und deine Zielgruppe anspricht. Deine Markenstory sollte deine Mission, deine Vision, deine Werte, deine Ziele und deine Differenzierung zeigen. Erz√§hle sie¬† √ľber verschiedene Kan√§le und Medien. Wichtig: Erz√§hle sie √ľber alle digitalen Touchpoints hinweg erz√§hlen.

Tipp 5: Messe und optimiere deine digitale Storytelling-Strategie

Digitales Storytelling ist nicht nur eine Kunst, sondern auch eine Wissenschaft. Um zu wissen, ob deine digitale Storytelling-Strategie erfolgreich ist, musst du sie messen und optimieren. Definiere hierf√ľr geeignete Kennzahlen (KPIs), die dir zeigen, wie gut deine Geschichten bei deiner Zielgruppe ankommen und welche Ziele du damit erreichst. Miss zum Beispiel die Reichweite, die Interaktion, die Konversion, die Loyalit√§t oder die Zufriedenheit deiner Zielgruppe und verwende hierf√ľr geeignete Tools, die dir helfen, diese Kennzahlen zu erfassen und zu analysieren. Um deine digitale Storytelling-Strategie zu optimieren, kannst du A/B-Tests, Umfragen, Interviews oder andere Methoden verwenden, um Feedback zu erhalten und Verbesserungen vorzunehmen. So kannst du deine digitale Storytelling-Strategie kontinuierlich √ľberpr√ľfen und anpassen, um sie zu verbessern.

Tipp 6: Lerne von den Besten und lass dich inspirieren

Digitales Storytelling ist ein dynamisches und kreatives Feld, das st√§ndig neue Trends und Innovationen hervorbringt. Um dein digitales Storytelling zu verbessern, solltest du dich immer auf dem Laufenden halten, um so von den Besten zu lernen und inspirieren zu lassen. Mach dich regelm√§√üig auf die Suche nach guten Beispielen f√ľr digitales Storytelling sein, die du analysieren kannst. Schau dir hierf√ľr an, wie andere Marken, Medien, Organisationen oder Personen ihre Geschichten erz√§hlen und welche Formate, Plattformen, Technologien oder Methoden sie verwenden.

3 Beispiele f√ľr gelungenes digitales Storytelling

GOOP: Vom Newsletter zum Lifestyle-Imperium

Was vor 15 Jahren als w√∂chentlicher Newsletter der Schauspielerin Gwyneth Paltrow startetet, entwickelte sich √ľber die Jahre hinweg, zu einem Lifestyle-Unternehmen mit eingener Netflix-Serie und eigenen, ganz unterschiedlichen Produktlinien. Was sie allle vereint: Goop bietet Produkte, Inhalte und Erlebnisse rund um die Themen Wellness, Sch√∂nheit, Reisen, Essen und Stil an. Goop erz√§hlt Geschichten, die Frauen dazu ermutigen sollen, ihr bestes Leben zu f√ľhren. Dabei nutzt Goop verschiedene Formate wie einen Online-Shop, einen Blog, einen Podcast, ein Magazin, ein TV-Format oder Events. Goop zeichnet sich durch einen exklusiven, experimentellen und kontroversen Stil aus, der die Leserinnen zum Ausprobieren und Hinterfragen anregt. Dabei wird mit vielen Themen √ľberraschend offen umgegeangen, was den Reiz ausmacht und so zu einer besonderen Community gef√ľhrt hat.

Eva Stories: Ein Projekt gegen das Vergessen des Holocausts

Eva Stories ist ein Projekt, das die Geschichte der 13-j√§hrigen J√ľdin √Čva Heymann in Form von Instagram-Stories erz√§hlt, die sie im Jahr 1944 in Ungarn aufgenommen h√§tte, wenn sie Zugang zu einem Smartphone gehabt h√§tte. Das Projekt will die Erinnerung an den Holocaust wachhalten und eine junge Generation ansprechen, die mit sozialen Medien aufgewachsen ist. Dieses au√üergew√∂hnliche Projekt zeigt deutlich, wie wichtig es ist, die Zielgruppe mit den richtigen Formaten und vor allem am richtigen Ort anzusprechen. Der Account hat √ľber eine Millionen Follower. Hier gelangst du zum Account von¬† Eva Stories.

Adidas: „Watch us move“

Im Jahr 2021 hat der Sportartikelhersteller adidas eine App als Plattform f√ľr digitales Storytelling gelauncht, um seine Marke und Produkte zu pr√§sentieren. Die App bietet exklusive Inhalte wie Videos, Interviews und Produkt-Drops, die die Geschichten hinter den Kooperationen, Technologien und Kampagnen von Adidas erz√§hlen. Die App richtet sich vor allem an die Streetwear-Community und soll die Konsumenten mit der Marke verbinden. Nachdem sie in den USA und China erfolgreich startetete, wurde sie mit einer Kampagne namens ‚ÄúWatch Us Move‚ÄĚ in Europa eingef√ľhrt. Diese richtetet sich vor allem anFrauen jeglicher K√∂rperform und Altersgruppe. Neben den Special Drops limitierter Produktneuheiten biete die App noch weitere Pluspunkte: In der Zusammenarbeit mit dem Radiosender NTS, erstellen verschiedene K√ľnstler und Designer Live-Shows und Playlists.

Bild Digitales Storytelling von adidas von √ľbergewichtiger Frau beim Yoga #bodypositivity

Tipp 7: Experimentiere mit neuen Technologien und Möglichkeiten

Digitales Storytelling ist nicht nur ein kreatives, sondern auch ein technisches Feld, das st√§ndig neue M√∂glichkeiten bietet. Um dein digitales Storytelling zu verbessern, shalte dich nicht nur an bew√§hrte Formate und Plattformen, sondern experimentiere auch mit neuen Technologien und M√∂glichkeiten. Du kannst beispielsweise Virtual Reality, Augmented Reality, K√ľnstliche Intelligenz, Sprachassistenten oder andere Technologien verwenden, um deine Geschichten zu erweitern und zu bereichern. Diese Technologien k√∂nnen dir helfen, deine Geschichten interaktiver, personalisierter oder intelligenter zu machen. Sei offen f√ľr neue Trends und Innovationen, die dein digitales Storytelling auf ein neues Level heben k√∂nnen.

Fazit: Digitales Storytelling ist eine Kunst und eine Wissenschaft

Digitales Storytelling ist eine Kunst und eine Wissenschaft, die Marketing-Entscheider beherrschen sollten, um ihre Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern. Mit diesen 7 Tipps kannst du dein digitales Storytelling verbessern und mit authentischen Geschichten deine Marke st√§rken. Du solltest deine Zielgruppe und ihre Bed√ľrfnisse kennen, das passende Format und die passende Plattform f√ľr deine Geschichte w√§hlen, eine emotionale und authentische Geschichte erz√§hlen, die Kraft des Storytellings nutzen, um deine Marke zu st√§rken, deine digitale Storytelling-Strategie messen und optimieren, von den Besten lernen und dich inspirieren lassen und mit neuen Technologien und M√∂glichkeiten experimentieren. Wenn du diese Tipps befolgst, wirst du mit deinem digitalen Storytelling Erfolg haben und deine Zielgruppe √ľberzeugen.

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat und dir geholfen hat, dein digitales Storytelling zu verbessern. Wenn du noch Fragen hast oder mehr Hilfe bei deinem digitalen Storytelling brauchst, kontaktiere uns kontaktiere uns einfach. Wir freuen uns auf dich!